Flüchtlinge & Ramadan

von AfD

Zusätzliche Kosten in Flüchtlingsunterkünften während des Ramadan.

Der Ramadan ist der heilige Fastenmonat im Islam. Gemäß dem Koran ist es Gläubigen zu dieser Zeit verboten, tagsüber Nahrung bzw. Flüssigkeit aufzunehmen. Aus diesem Grund wird das Fasten bei Einbruch der Nacht gebrochen – meist in großen Gruppen. Ob dieser Brauch in Flüchtlingsunterkünften zu Mehrkosten geführt hat, wollte Dirk Nockemann wissen.

You are using a non-registered version of PDF Viewer for WordPress. Please register your copy of PDF Viewer for WordPress to receive updates & keep using without issues.Click Here to go to registration page.

Istvan Csak/shutterstock.com

Dies könnte Ihnen auch gefallen