Große Anfragen

by AfD

3434539807_4d4415b43b_o

Die Große Anfrage hat grundsätzlich denselben Zweck wie die Schriftliche Kleine Anfrage. Gleichwohl wird im Rahmen einer Großen Anfrage behandelten Themen eine ungleich größere Bedeutung beigemessen. Aus diesem Grund erfolgt die inhaltliche Auseinandersetzung mit politischen Anliegen gewöhnlich auf einer breiteren Basis, weshalb dem Senat hier insgesamt 21 Tage für die Beantwortung zur Verfügung stehen.

Der wichtigste Unterschied zu einer SKA besteht allerdings darin, dass Schriftliche Große Anfragen auf die Tagesordnung von Bürgerschaftssitzungen kommen und damit öffentlich debattiert werden. Um eine Große Anfrage in die Bürgerschaft einzubringen, muss die zugrunde liegende  Initiative von mindestens fünf Abgeordneten unterstützt werden. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Stichhaltigkeit Großer Anfragen maßgeblich von ihrer Vorbereitung abhängt, zu der passende SKAs einen wichtigen Beitrag leisten.

Bildnachweis: Hamburg, Germany von Wolfgang Staudt, lizenziert unter CC BY-ND 2.0